WerteRaum

Sich verstehen. Zusammen leben.

In den Workshops von WerteRaum geht es darum, Werte wie Gemeinschaft, Gleichberechtigung sowie Bildung und Beruf spielerisch kennenzulernen. Die Brochier Stiftung ist Projektträger. Im Jahr 2017 und 2018 führte WerteRaum zahlreiche Integrationsworkshops für dauerhaft bleibeberechtigte Kinder mit Migrationshintergrund von 6 bis 10 Jahren an bayerischen Schulen durch. WerteRaum soll 2019 fortgeführt werden.

Alexander Brochier über WerteRaum:

Wir wollen Begeisterung für Werte wecken. Werte sind die Grundlage des Zusammenlebens. Ohne gemeinsame Werte gibt es keine Integration. 

WerteRaum setzt bei den Kindern im Grundschulalter an. „Gelebte Werte können gar nicht früh genug vermittelt und vorgelebt werden“, meint Martin Gruber, dessen Martin Gruber Stiftung sich dafür engagiert, dass das Modellprojekt WerteRaum stattfinden kann. Die Workshops finden in Gruppen von 25 Schülern nachmittags außerhalb des Schulunterrichts bzw. kompakt in einer Ferienwoche statt. Die Teilnahme der Schüler wie Schulen ist freiwillig und kostenfrei.

Das Modellprojekt wurde aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert. „Für Kinder werden unsere Werte im Spiel greifbar!“, so die Schirmherrin 2017 Staatsministerin Emilia Müller.

zum Projekt WerteRaum

Presseauftakt: Alexander Brochier und Staatsministerin Emilia Müller, Schirmherrin WerteRaum 2017
Presseauftakt: Alexander Brochier und Staatsministerin Emilia Müller, Schirmherrin WerteRaum 2017
WerteRaum: Zelte im Schulhof
So fängt es an: Die Zelte im Schulhof sind aufgebaut.
Gruppenbild von Workshop 4
Gruppenbild von Workshop 4: Hier geht es um Gleichberechtigung.

Lust auf Engagement?

Wenden Sie sich an Alexander Brochier –
mit allen Fragen und Ideen.