Spielerische Wertevermittlung für Nürnberger Grundschüler

Höflichkeit und Respekt, Tischmanieren und Begrüßungsformen – diese und weitere Werte durften vergangene Woche alle 3. Klassen der Kopernikusschule in Nürnberg im WerteRaum erleben. Initiiert wurde das Projekt bereits 2017 durch das bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Seitdem unterstützt die Brochier-Stiftung das Integrationsprojekt und hat der Kopernikusschule erneut den WerteRaum für sechs Klassen im Zeitraum vom 14. – 18. Oktober ermöglicht.

Sigrun Hippelein, Rektorin der Kopernikusschule, ist überzeugt vom WerteRaum-Konzept:
„Wir sind sehr dankbar, dass unsere Drittklässler an diesem Projekt teilnehmen durften. Durch die klare Strukturierung, die wertschätzende Schülerorientierung, die zugewandte Arbeit kompetenter Trainer in der Gruppe und den außergewöhnlichen Lernort in eigens aufgebauten Zelten mit sehr ansprechendem und abwechslungsreichem Material bekamen unsere Schüler und Schülerinnen nicht nur Werte vermittelt, sondern wurden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung nachhaltig gestärkt. Wir hoffen, dass die Kinder diese Erfahrungen für sich gewinnbringend nutzen und auf ihren jetzigen und zukünftigen Alltag übertragen.“

Das Motto von WerteRaum lautet: ‚Sich verstehen. Zusammen leben.‘ In interaktiven Workshops werden die grundlegenden bayerischen Werte spielerisch aufbereitet und kindgerecht vermittelt. Die WerteRaum-Zelte auf dem Pausenhof schaffen einen spannenden Lernort außerhalb des Klassenzimmers und machen Schüler wie Lehrer neugierig.

In den Workshops erleben die Kinder unter fachkundiger Leitung die Werte Gemeinschaft, Gleichberechtigung, Umgangsformen, Selbstbehauptung sowie Bildung und Beruf. Beispielsweise dürfen im Modul Gleichberechtigung Schülerpaare gemeinsam ohne Hände mit einem Seil Bausteine „angeln“ und diskutieren typische Rollenbilder von Mädchen und Jungen. Zum Thema Gemeinschaft setzen sich die Kinder an Essenstische verschiedener Kulturkreise und berichten von unterschiedlichen Arten Feiertage und Feste zu gestalten. Auch Berufsbilder, Kinderrechte und viele weitere Themen werten im WerteRaum greifbar. So erlernen Schüler und Schülerinnen spielerisch neue Inhalte, diskutieren über ihre Werte und Normen und reflektieren Verhalten. Um den Transfer in das familiäre Umfeld der Schülerinnen und Schüler zu schaffen, erhält jedes Kind ein hochwertiges Lernbuch. Anhand diesem können die Eltern und Lehrer die erlernten Inhalte nochmals aufbereiten und nachhaltig im Alltag der Kinder verankern.

zur WerteRaum-Webseite


Foto Credit: werteraum.org

Lust auf Engagement?

Wenden Sie sich an Alexander Brochier –
mit allen Fragen und Ideen.